Nutzungsbedingungen

§ 1 Definitionen und Anwendbarkeit

1.1.

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Aliaksei Aerau (nachfolgend "Anbieter") und seinen Kunden; egal, ob Sie geändert späteren Version dieser Geschäftsbedingungen, veröffentlichte, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses zwischen dem Anbieter und dem Besteller, gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Aliaksei Aerau (nachfolgend "Anbieter") und seinen Kunden. Sie behalten ihre Kraft.

1.2.

Die vom Kunden vorgelegten Bedingungen, die sich von den unten beschriebenen Bedingungen unterscheiden, müssen abgelehnt werden.
Der Kunde kann sowohl Verbraucher als auch Auftragnehmer sein: Unter "Verbraucher" versteht man jede natürliche Person, deren Zweck der Bestellung einer Ware keinen kommerziellen, unabhängigen oder freiberuflichen Charakter hat; unter "Auftragnehmer" ist andererseits jede natürliche, juristische oder juristische Person zu verstehen.ein Unternehmen, dessen Zweck bei der Bestellung von Waren tatsächlich kommerzieller, freiberuflicher oder unabhängiger Natur ist.


§ 2 Auftragsvergabe für einmalige Lieferungen und Vertragsabwicklung

2.1.

Das im Online-Shop präsentierte Produkt ist keine Garantie dafür, dass der Lieferant einen Kaufvertrag ausstellt, sondern eine Einladung an den Kunden, eine Bestellung aufzugeben. Der Kunde kann die Nutzungsbedingungen jederzeit auf https://www.pl.neonowa.com/nutzungsbedingungen. Das Produkt oder die Produkte ausgewählt haben, werden die Laufwerke in virtuellen Einkaufskorb, wo Sie Sie sehen können zuvor ausgewählte Produkte und wo kann der Kunde die Anzahl der Produkte ändern, sondern auch löschen Sie das Produkt. Wenn Sie auf "Prüfen" klicken, werden Sie vom Kunden aufgefordert, Informationen über die Lieferung der Ware sowie ihre bevorzugte Zahlungsmethode anzugeben; Der Kunde hat die Möglichkeit, diese Informationen vor Abschluss der Bestellung einzusehen. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Kaufen" wird die Bestellung abgeschlossen.

2.2.

Bei der Bestellung schließt der Kunde einen verbindlichen Kaufvertrag für die Ware im Einkaufswagen ab und erkennt diese und nur diese allgemeinen Geschäftsbedingungen an, die die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Kunden und dem Lieferanten regeln. Der Lieferant sendet dem Kunden eine E-Mail zur Bestätigung des Eingangs der Bestellung; Diese E-Mail-Bestätigung dient jedoch nur dazu, den Kunden darüber zu informieren, dass die Bestellung eingegangen ist, und weist noch nicht darauf hin, dass der Lieferant das vom Kunden eingegangene Vertragsangebot annimmt. Vielmehr muss der Lieferant die Annahme des vertraglichen Angebots innerhalb von zwei Tagen entweder durch Versand der bestellten Ware oder durch eine ausdrückliche Annahme der Annahme angeben. Ungeachtet des § 2.1 weist die Zahlung per Rechnung oder Vorauszahlung darauf hin, dass der Lieferant das Vertragsangebot sofort akzeptiert.

2.3.

Die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung für die gekauften Artikel angegeben sind, sind verbindlich. Alle aufgeführten Preise enthalten Umsatzsteuer und Kosten; Versandkosten und Versandkosten sind nicht enthalten. Zusätzliche Kosten sind separat angegeben. Der Lieferant ist berechtigt, die Produkte und/oder Dienstleistungen separat zu liefern, und in diesem Fall trägt der Lieferant etwaige zusätzliche Kosten dafür. Nimmt der Kunde die Ware nicht innerhalb von zwei Wochen an, ist der Lieferant berechtigt, die Ware an Dritte weiterzuverkaufen; Der Kunde kann für etwaige dadurch entstandene Verluste haftbar gemacht werden.

2.4.

Der Lieferant ist von seiner Lieferpflicht befreit, wenn die Ware nicht aus vom Lieferanten unabhängigen Gründen geliefert werden kann oder wenn die Produktlinie eingestellt wurde; oder wenn der Lieferant zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und aus Gründen, aus denen der Lieferant nicht das Recht hat, die Ware zu liefern, darüber nicht informiert wurde verantwortlich, die betreffende Ware kann unter vernünftigen Umständen nicht erhalten werden. Im Falle von Umständen, die die Lieferung der Ware erschweren oder unmöglich machen — wie Streik, Aussperrung und regulatorische Richtlinien — haftet der Lieferant nicht für Verzögerungen nach den im Vertrag vereinbarten Lieferterminen. Wenn der Kunde von seinem Recht Gebrauch macht, die Bestellung zurückzuziehen, trägt der Lieferant die Rücksendekosten.


§ 3 Preise

Die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise sind verbindlich. Alle aufgeführten Preise beinhalten Umsatzsteuer, aber keine Versandkosten. Zusätzliche Kosten sind separat angegeben.


§ 4 Lieferung

4.1

Sofern nicht anders vereinbart, muss die Ware an die Adresse des Kunden oder an die vom Kunden angegebene Adresse geliefert werden. Sofern ausnahmsweise kein verbindlicher Liefertermin ausdrücklich vereinbart wurde, sind die Einschätzungen zum Lieferdatum nicht bindend.

4.2.

Nach Erhalt ist der Kunde verpflichtet, die Ware unverzüglich auf Beschädigungen zu überprüfen und sie dem Spediteur mitzuteilen.

4.3.

Wenn die Ware deutliche Anzeichen von Schäden aufweist und dem Kunden erst nach Erhalt der Ware vom Frachtführer bekannt wird, muss der Kunde (a) den Mangel innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Ware melden und (b) einen Foto- oder Videobeweis für den Defekt der Ware vorlegen. Das Foto oder Video muss an die Adresse gesendet werden neonowa.contact@gmail.com und alle Bruch- oder Beschädigungspunkte sowie die gesamte Verpackung, sowohl außen als auch innen, sollten deutlich sichtbar sein.

4.4.

Der Lieferant trägt die Kosten für die Rücksendung der Ware nur, wenn der Kunde einen Schaden oder Defekt wie in §4.2 und §4.3 beschrieben meldet; wenn der Kunde dies vernachlässigt, trägt der Kunde die Kosten für die Rücksendung der Ware.


§ 5 Zahlung

5.1.

Für einmalige Bestellungen, die nicht Teil des Abonnements sind, werden folgende Zahlungsmethoden akzeptiert: Vorauszahlung, Rechnung, Kreditkarte (Visa, MasterCard), Lastschrift, PayPal. Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Zahlungsmethoden auszuschließen.

5.1.1.

Im Falle einer Vorauszahlung erfolgt die Zahlung unmittelbar nach Abschluss der Arbeit am Vertrag. Verwenden Sie für Überweisungen das auf der Rechnung angegebene Bankkonto.

5.1.2.

Bei Zahlung mit Kreditkarte wird der bei der Bestellung fällige Betrag vom Konto abgebucht.
In bei Zahlung per Rechnung muss der fällige Betrag innerhalb von 7 Tagen auf das oben genannte Konto überwiesen werden.


§ 6 Übertragung des Risikos

Das Risiko einer unvorhergesehenen Abnahme oder versehentlichen Verschlechterung der Qualität der bestellten Ware, unabhängig davon, ob die Lieferung versichert ist, geht an den Kunden über, sobald die Ware an ihn oder die Person übergeben wurde, die ihm zum Erhalt der Ware zugewiesen wurde. Andernfalls wird das Risiko von unerwarteten Ausfalls oder einer zufälligen Verschlechterung der bestellten Ware geht auf den Kunden über, sobald die Ware an den Spediteur oder eine Natürliche oder juristische Person, den Verantwortlichen auf andere Weise für den Versand der Ware an den Kunden.

§ 7 Erhaltung der Eigentumsrechte

Wenn der Kunde eine Privatperson ist, behält der Lieferant die Eigentumsrechte an der gekauften Ware, bis der Kunde die Rechnung vollständig bezahlt hat; wenn der Kunde ein Vertragspartner ist, der die Ware für kommerzielle oder andere berufliche Zwecke nutzen will oder für den der Auftraggeber eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, behält der Lieferant die Eigentumsrechte an der gekauften Ware, bis der Auftraggeber alle anderen im Vertrag zwischen dem Auftraggeber und dem Lieferanten vorgesehenen vertraglichen Anforderungen erfüllt hat. Das Recht, die Ware zu sichern, kann an einen Dritten übertragen werden.


§ 8 Rückzahlungsfrist

Die Bezahlung des Kaufpreises erfolgt bei Vertragsabschluss.


§ 9 Garantie/Defekt

Die gesetzlichen Garantiebestimmungen sind verbindlich.


§ 10 Befreiung von der Haftung

10.1.

Schadensersatzansprüche, die vom Kunden geltend gemacht werden, sind ausgeschlossen, sofern nicht anderweitig nachstehend vereinbart. Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt auch für Schadensersatzansprüche, die gegen den Kunden gesetzlichen Vertreter und anderen Stellvertreter und Assistenten des Anbieters.

10.2.

Der vorstehende Haftungsausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche, die aus gesundheitlichen Schäden oder einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten entstehen. Vertragliche Verpflichtungen gelten als wesentlich, wenn ihre Erfüllung notwendig ist, um den Zweck des Vertrages zu erreichen – zum Beispiel, dass der Kunde die Ware vom Lieferanten erhält und dass die Ware frei von Material- oder Eigentumsfehlern ist. Der Haftungsausschluss schließt auch keine Haftung für Schäden ein, die aus vorsätzlicher oder grober fahrlässiger Pflichtverletzung durch den Lieferanten, einen gesetzlichen Vertreter oder andere Stellvertreter und Assistenten des Lieferanten entstehen.


§ 11 Übertragung von Ansprüchen und Rechten

Forderungen oder Rechte, die dem Kunden gegen den Lieferanten, können nicht übertragen oder verpfändet an einen Dritten, sofern der Kunde nicht zeigen berechtigte Interesse an der Abtretung oder Verpfändung der Forderungen oder Rechte.


§ 12 Rechte an Ausstellungen

Beim Kauf der Installation erwirbt der Client nur die physische Eigenschaft der Installation. Es werden keine anderen Rechte bezüglich der Verwendung der Anlage gewährt. Das Kopieren oder Vervielfältigen der Anlage ist in irgendeiner Weise verboten, ebenso wie die Verbreitung, Vermietung, Veröffentlichung oder anderweitige Nutzung der Anlage für analoge oder digitale Zwecke. Der Kunde kann die Anlage jedoch verkaufen.
In einigen Fällen kann die direkte Genehmigung des jeweiligen Künstlers für die öffentliche Ausstellung erworbener Kunstwerke erforderlich sein.


§ 13 Einbehaltungsrecht

Der Kunde ist nur dann berechtigt, die Zahlung zurückzuhalten, wenn seine Forderung rechtlich festgelegt wurde oder unbestritten ist. Wenn der Kunde keine Zahlungen leistet, sind alle bestehenden Ansprüche sofort fällig. Fragen bezüglich der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung personenbezogener Daten sowie Anfragen zur Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten oder zum Widerruf früherer Genehmigungen sind an folgende Adresse zu richten contact.neonowa@gmail.com


§ 14 Stornierungsbedingungen

14.1.

Online-Shopping mit Neonowa by Aliaksei Aarau ist risikofrei. Ohne Angabe von Gründen kann der Kunde seine Bestellung innerhalb von zwei Wochen schriftlich (z. B. per Brief oder E-Mail) stornieren oder die Ware einfach zurückgeben; Im letzteren Fall gilt die Frist von zwei Wochen für das Versanddatum und nicht für das Versanddatum.auf denen, wenn sie ankommen. Diese Stornierungsrichtlinie ist auf vierteljährlich zwei Produkte pro Kunde beschränkt. Die Stornierung muss an Aliaksei Aerau, Warschau gerichtet sein. Wenn er die Bestellung stornieren möchte, bitten wir den Kunden, uns zuerst anzurufen.

14.2.

Benutzerdefinierte Produkte und spezielle Designs (z. B. die mit einem Online-Produktdesign-System entwickelt wurden) sowie Produkte der Special Edition, die aufgrund ihrer Zerbrechlichkeit nicht für den Rückversand geeignet sind, sind von der Stornierungsrichtlinie ausgeschlossen.

14.3.

Im Falle einer Stornierung sind die von beiden Parteien erbrachten Leistungen erstattungsfähig. Wenn der Kunde die erhaltene Ware nicht ganz oder teilweise zurückgeben kann oder die Ware in einem verschlechterten Zustand zurückgegeben wird, ist der Kunde für den dadurch entgangenen Wert verantwortlich; Jedoch ist der Kunde bei Abnutzung nur für den entgangenen Wert verantwortlich, soweit die Abnutzungszeichen eine Verwendung der Ware außerhalb der einfachen Überprüfung ihrer grundlegenden Funktionen anzeigen, wie dies beispielsweise in einem Geschäft der Fall wäre.
Durch die sorgfältige Behandlung der Waren und die Vermeidung ihrer Verwendung oder Handhabung so, dass Anzeichen von Verwendung und Verderb auf ihnen zu erkennen sind, kann der Kunde vermeiden, dass der Lieferant den verlorenen Wert vollständig zurückerstatten muss. Im Fall von Glasrohren sind die Verwendungszeichen, die den verlorenen Wert ausmachen, Kratzer, Flecken und Risse – zusammengenommen können sie tatsächlich den Gesamtwertverlust der Ware ausmachen. Damit die Ware bei der Rücksendung geschützt ist, muss sie in die Originalverpackung umgepackt werden, d. H. mit allen ursprünglichen Schutzmaterialien. Wenn der Kunde eine Privatperson in Polen ist, sind die mit der Rücksendung verbundenen Risiken vom Lieferanten zu tragen; andernfalls trägt der Kunde diese Risiken. Im Falle einer fehlerhaften Lieferung oder wenn eine Bestellung von einer Privatperson in Polen den Wert von € 40 übersteigt, trägt Aliaksei Aerau die üblichen Kosten für die Rücksendung; Andernfalls trägt der Kunde diese Kosten.

14.4.

Die Ware muss an folgende Adresse zurückgegeben werden:
Neonowa, Aliaksei Aerau | Gwiażdzista 7d/15 | 01-651 Warszawa | Poland.


§ 15 Rechtliche Zuständigkeit

15.1.

Das Vertragsverhältnis zwischen dem Lieferanten und dem Kunden wird im Rahmen der rechtlichen Zuständigkeit Polens geprüft und ausgelegt. Die Zuständigkeit Polens unterliegt nicht den obligatorischen Regeln des Verbraucherschutzes im Land des gesetzlichen Wohnsitzes des Kunden. Die Anwendung des UN-Rechts in Bezug auf Geschäftsbeziehungen ist ausgeschlossen. Die Zuständigkeit für Streitigkeiten, die sich aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Lieferanten ergeben, ist die Zuständigkeit des Lieferanten, wenn der Kunde eine juristische Person, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine spezielle Stiftung des öffentlichen Rechts ist.


§ 16 Schutzdaten

Die Daten müssen gemäß unserer Datenschutzerklärung geschützt werden.


§ 17 Zugang zum Vertrag

Der Lieferant speichert den Vertragstext und sendet die Bestelldaten per E-Mail an den Kunden. Der Kunde kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit online einsehen. Vergangene Bestellungen können im persönlichen Konto des Kunden eingesehen werden.


§ 18 Bestimmung über die Teilung

Die Gültigkeit der übrigen Absätze der oben genannten Geschäftsbedingungen ist unberührt, wenn eine einzelne Klausel für ungültig erklärt wird.


§ 19 Sprache der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die ursprüngliche polnische Version der oben genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist rechtlich bindend.

August 2020
(Russische Übersetzung: August 2020)

Aliaksei Aerau
Warszawa, Poland, 01-651, Gwiażdzista 7d /15
Telefon: +48 536073129
Elektronisch Post: neonowa.contact@gmail.com
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: PL5252781264
Strona korzysta z plików cookies, by zapewnić Ci jak najwyższą jakość.
OK
Made on
Tilda